Freitag, 20. Oktober 2017
  Suchen

Tierschutz kann Vieles sein

Tierschutz ist ein weites Thema, und jeder kann nur das tun, was seine Zeit und Kräfte erlauben. Alle Tiere, die je ihre Pfoten über unsere Schwelle gesetzt haben, waren bzw. sind Tierschutztiere. Niemals wären wir auf die Idee gekommen, Tiere aus einer Zucht zu kaufen, nicht, solange in den europäischen Tierheimen Hunderttausende von Tieren sitzen, Tiere aller Rassen, Tiere jeden Alters.



Ein wertvoller Beitrag zum Tierschutz ist es aus unserer Sicht daher, einem solchen Tier ein Zuhause zu geben. Die Pfoten werden es euch danken mit allem, was sie zur Verfügung haben. Unsere Fünf sind fünf Richtige im Lotto. Wir haben es gut getroffen mit ihnen.

Die Nothilfe-Organisationen FAMILIENLOS rettet nicht nur weiße Schäferhunde aus schlechter Haltung, sondern kümmert sich auch um die Vermittlung anderer Notfall-Hunde. Auch unsere beiden Weißen haben wir über diesen engagierten Tierschutz-Verein gefunden. 



Mit der Gründung der Mailingliste hundevital habe ich Anfang 2006 ein Portal ins Leben gerufen, in dem sich inzwischen über 200 HundehalterInnen über Gesundheits- und Ernährungsfragen austauschen und gegenseitig in all diesen Fragen unterstützen können.

 

Den Mitgliedern steht ein großer Informationsschatz zu allen Themen rund um den Hund zur Verfügung, der jederzeit abrufbar ist. Jeder Interessierte ist herzlich eingeladen der Mailingliste hundevital beizutreten.

Empfehlen kann ich außerdem die Mailingliste SiebenKatzenleben, die größte deutsche Mailingliste für KatzenhalterInnen, in der fast kein kätzisches Gesundheitsproblem unbeantwortet bleibt. Mir macht es große Freude in diesen und noch anderen Mailinglisten mitzuarbeiten und zu erleben, wenn den Vierbeinern wieder auf die Pfoten geholfen werden kann.

Tierschutz muss nicht immer spektakulär sein. Auch unser kleiner Ökoteich hilft mit Tiere zu schützen, indem dort Fische und Frösche in Ruhe leben, sich vermehren wohl fühlen können. Klaus kümmert sich um die Pflege des Teiches, aber Futter suchen sich die Fisch selbst.

Spatzen sind in Deutschland vom Aussterben bedroht; bei uns vermehren sie sich trotz unserer kleinen Raubtiere, so dass es inzwischen eine ganze Kolonie von ihnen gibt.

Das ganze Jahr über besucht uns regelmäßig eine kleine Kolonie von bunten Exoten: Es sind Halsbandsittiche, die irgendwann einmal in Deutschland ansässig geworden sind und auch hier überwintern. Von ihnen gibt es mittlerweile Tausende in Deutschland und mehrere hundert allein in Köln. Sie sind schön anzuschauen und schon alleine deswegen schützenswert.

Der letzte Winter hat diesen Tieren, die urprünglich aus wärmeren Regionen wie Indien stammen, sicherlich zugesetzt. Sie brauchen daher in der kalten  Jahreszeit auf jeden Fall Futter. Sie fressen am liebsten Beeren und Körner.

In unserem Garten stören sie nicht die heimischen Vögel, sondern kommen nur regelmäßig vorbei, um sich Futter abzuholen. Dann sind sie wieder weg. Mittlerweile haben wir ca. 30 Vogelarten, die im Winter regelmäßig gefüttert werden.

Tierschutz kann Vieles sein. Wir würden gerne noch mehr tun, aber die Zeit und die Kräfte sind begrenzt.

© Victoria Caesar - Alle Rechte vorbehalten

 

 

elevator company,Log Splitter,Commercial Treadmill,Passenger Elevator,Freight Elevator,LED Tube Manufacturer